Klassischer Dry Gin, neu interpretiert.

Traditionell handgefertigt. In Batches destilliert.

Für unseren Dry Rye Gin haben wir uns für ein komplexes Destillationsverfahren entschieden.

 

So destillieren wir im Kupferkessel bei sehr niedrigem Druck. Das Destillat wird langsam auf Temperatur gebracht und vorsichtig abgekühlt.

Dies garantiert eine sehr hohe Qualität und das Auslösen der fragilen, komplexen Aromen der Botanicals.

 

Die frühzeitige Abtrennung von Vor- und Nachlauf ist für uns ebenfalls ein wesentlicher Produktionsschritt. Daher verwenden wir nur das absolute Herzstück.

GettyImages-182357049.jpg

Produktion

Schritte

Mazeration.

Die Verbindung der Botanicals mit unserem Roggenalkohol ist nicht nur der erste, sondern auch einer der wichtigsten Schritte.

Hier werden die Aromen perfekt ausbalanciert und das Mazerat zieht für eine genau definierte Zeit.

Reifung.

Wir sind überzeugt, dass ein guter Gin reifen muss.

Während des Reifungsprozesses wird das Destillat einem Oxidationsprozess unterzogen, der das Destillat weich, harmonisch und rund macht.

So haben die ätherischen Öle der Botanicals Zeit, ihre harmonische Komplexität zu entfalten.

Unser Gin darf drei Monate in Steinzeuggefäßen reifen.

Destillation.

Das Mazerat wird bei sehr niedrigem Druck destilliert.

Die perfekte Balance zwischen Temperatur und schonender Kühlung ist die hohe Kunst der Destillation.

Jeder Batch ist ein echter Master Distillers Cut.

Wasserhochzeit.

Unser Gin wird mit reinem Quellwasser aus den bayerischen Alpen vollendet, dem Aqua Fontana.

Die subtilen Aromen des Destillats gehen eine tiefe Bindung mit dem Wasser ein.

Für uns nicht nur ein Qualitätsindikator, sondern vielmehr eine Philosophie.

Nachreifung.

Nach der Wasserhochzeit darf der Gin noch zwei Wochen reifen. Dies beruhigt und balanciert unseren Dry Rye Gin perfekt aus, bevor er in Flaschen abgefüllt wird.